Traumasensitive & Körperorientierte Psychotherapie

AKTUELL als Unterstützung von traumatisierten Familien in der Hochwasserkatastrophe fand ich diese wertvolle Information:
Kati Bohnet stellt die Aktion #soslandunter vor, die sie und ihr Team von
Bildungszentrum: helpers circle zur Traumaprävention für Familien ins Leben gerufen haben.
Viele hilfreiche Infos finden Sie hier: https://youtu.be/9hmkjWcUKsA
Zur Aktion #soslandunter | Traumaprävention für Familien in Not:
____________________________________________________________________________________________________________________________
  • Schlaflosigkeit und emotionale Leere, Übererregung oder Energielosigkeit belasten Sie?
  • Sie können sich nicht spüren? Sie fühlen sich fremd in Ihrem Körper, oder abgestumpft?
  • Gereiztheit und unkontrollierte Gefühlsausbrüche beeinträchtigen Ihre Beziehung?
  • Sie haben kein Gefühl für Ihre eigenen Grenzen, können nicht NEIN sagen oder mit einem NEIN von anderen nicht umgehen?

Traumasensitive & Körperorientierte Psychotherapie bezieht neben dem therapeutischen Gespräch den Körper ein – Körpersprache, Atem, Stimme und Mimik – . Vielen Menschen ist aufgrund traumatisierender Ereignisse ihr Körperbewusstsein verloren gegangen, sie leiden, sind sich selbst fremd oder lassen sich immer wieder verletzen …

Als Traumasensitive Körpertherapeutin unterstütze ich Sie dabei,

  • neues Vertrauen (im beständigen Kontakt mit mir als Therapeutin) zu entwickeln
  • die Selbstwahrnehmung für Ihren Körper zu schulen und die Botschaften Ihres Körpers zu verstehen
  • Techniken der Selbstregulation zu erlernen, d.h. Traumatrigger erkennen und emotionale Überflutung selbst verhindern lernen
  • Sensibilität für Ihre eigenen Grenzen zu entwickeln und diese deutlich ausdrücken lernen
  • zu Ihren eigenen Bedürfnisse zu stehen und diese auszudrücken und
  • sich selbst, Ihre Ressourcen und Potenziale neu kennenzulernen für ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben

Wenn Sie emotional stabil sind und gelernt haben, sich selbst zu regulieren, begleite ich Sie darin,

  • mit der Screening Technik schrittweise in Ihrem Tempo traumatische Erfahrungen aufzulösen und zu integrieren
  • bis dahin gehaltene Energie zu lösen, Gefühle nach Ihren Möglichkeiten zu erlauben
  • Ihren Körper – soweit Sie das ersehnen – liebevoll anzunehmen und sich als ganzes Wesen zu erleben

 

Ich lade Sie ein, sich auf diese Reise zu begeben und reiche Ihnen meine Hand. Jeder Schritt dieser Reise geschieht in Absprache und immer mit Ihrem Einverständnis. Traumasensitiv arbeiten bedeutet für mich, Ihre Fragilität wertzuschätzen und Sie zu heilsamer Selbstkontrolle einzuladen. Das Erlernen von Techniken zur Selbstregulation stabilisiert und hilft vielen Klient:innen, im Alltag besser zurecht zu kommen. Die Aufarbeitung, Auflösung und Integration von Traumata bedarf einer kontinuierlichen, längeren therapeutischen Begleitung.